Europäisches Überleben

Europäisches Überleben

Europäisches Überleben - Deutsch

Siehe auch mein wallonisches Tagebuch in französischer Sprache http://iloapp.vaessen-online.eu/blog/blog-wa?Home#niceURL

Amberg 30.12.2018

Gutmenschen und StaatslenkungPosted by Cleodiensis 2019-01-01 13:44:26

Amberg:

https://terraherz.wordpress.com/2018/12/31/amberg-vor-fluechtlingen-fluechten/comment-page-1/#comment-108227

Genau mein Humor...

Testosteron im freien Lauf, die Mittelostarchaik breitet ist unbestraft über Deutschland und bald wird es ein Verbrechen, nicht zu töten, nicht zu vergewaltigen, auch nicht Clan-Streiten mittels Imame und Gewalt zu "regeln", nein, strafbar wird sein, als Europäer seine Sicht der Dinge und die Wahrheit zu sagen. Herr Armbruster spricht also gerade noch frei die Wahrheit aus, morgen, im Vierten Reich im Angesichts des Halbmondes, wird er es nicht mehr sagen dürfen, oder es flattert in seinen Briefkasten eine Anzeige - Moslems' Rights oder von irgendeinem fürs Ausspähen bezahlten Linksanwalt...

Amberg war auch schon anderswo. Es geht ums Prinzip.

In Mekka hat es wenige Gewalt gegeben, als er jedoch nach Medina zog, predigte er Gewalt, und das hatte Erfolg: Gewalt überzeugt, Gewalt wird zur Allzweckwaffe. Auf desorientierte Jugendliche wirkt es sehr verlockend, so "alternativ" leben zu dürfen.

Deutsche sind Rassisten, sie sind alle Nazis (gelt, Herr Mazyek!), am Besten verdrücken sie sich in ihre Häuser, an die Wände, die Pigmentationskultur braucht Kriegsbeute, okzidentalische Mädchen, deren Eigenheit sie per Genitalimpfung wegselektieren wollen (Schlafzimmerdschihad gibt's auch). Darum geht's, es geht also um Rassismus pur, es geht nunmehr um den erwartungsgerecht pigmentierten Übermenschen.

Und der breitet sich aus, ordnungsgefährdend, polizeiverachtend. Bald gibt's Taharrusch Gamaisch durch alle Kanäle, Allah zum Dank.

Und die Tante aus dem Osten forderte von "denen, die länger schon da waren" (Autochthone, nennt man das auf Deutsch, bevor Orwell 2.0 anno 2015 angeschwommen kam!) in einer pathetischen Ansprache vor einem entsakralisierten Tannenbaum noch mehr Respekt und Toleranz den Flüchtlingen gegenüber, derweil eine Senegalesin via die SPD wissen lässt, eine Beziehung zwischen weißen Menschen sei Rassismus.

Darum geht es wohl. Wenn dem so ist: Ja werdet rassistisch, denn was sie da verbreiten, das ist Rassismus, der unsere Sprache in Geiselhaft nimmt, damit wir nur mehr das sagen können, was wir nunmehr von Obrigkeitswegen über sagen dürfen.

Amberg, da lebt jemand, den ich so sehr mag... Sie... ja. sie lebt noch und blieb gesund.

Soweit zum Thema kleiner Dschihad.

Solange man das Maul noch aufreißen darf...



  • Comments(2)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.
Posted by Claude 2019-01-09 14:03:52

Genauer gesagt: In Amberg wurde daraufhin zu Hunderten mit Transparenten gelatscht. Antifa ist zu einem rein emotionalen Ritual geworden, das aber gefährlich eskaliert. Auch wenn die Sachlage eindeutig zu Lasten der Goldstücke ausfällt, muss gegen "Rechts" demonstriert werden. Gegen diese Leute ist mit rationalen Argumenten nicht zu kommen. Örtlich müssten Bürgerwehren stark genug sein, um sofort aufzutreten und massiv einzugreifen.

Posted by dastehtwemderarschoffen 2019-01-01 22:19:45

Die Amberger sind doch zu hunderten mit Transparenten durch die Straßen gelatscht für "Toleranz, Weltoffenheit" und so... . Wo ist das Problem? Haben sie doch jetzt geliefert bekommen! Der Bürgermeister sollte eine Broschüre drucken lassen und an die (noch) Einheimischen verteilen, mit der Anordnung den Text auswendig zu lernen. In der Broschüre sollte übersetzt auf arabisch und urdu stehen, was der gemeine Gutmensch zu de Goldstücken sagen sollte: "Danke Du edles Gewächs aus dem Morgenland, das Du mich so schön beleidigst, belästigst und demütigst. Hab auch Dank dafür das Du mich beraubst und bestiehlst. Komm, schlag mir mal die Fresse ein dann wird alles noch viel schöner".